Die Insel - Inselinfo  
 

Die Herkunft des Namens "Fuerteventura" ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Einige Ableitungen sprechen von "starkem Abenteuer" (fuerte aventura), andere von "starkem Wind"
(fuerte viento) und irgendwie passen sie alle – auch die Bezeichnung "Glückliche Inseln" als Synonym für das Spanische "venturoso" vom Schicksal begünstigt, d.h. glücklich.

Fuerteventura ist mit ca. 100 km Ausdehnung zwischen dem nördlichen ‚Punta de la Tinosa’ und dem südlichen ‚Punta de Jandia’ die längste Insel des kanarischen Archipels und ist kaum 100 km von der afrikanischen Küste entfernt.
Geschichtlich betrachtet wird Fuerteventura als die älteste aller Kanareninseln gesehen und seine eigenwilligen Konturen sind Folgen zahlreicher vulkanischer Eruptionen, die letzten jedoch vor mehr als 7000 Jahren.

Die Halbinsel Jandia im Süden von Fuerteventura beginnt an der Landenge der Insel, dem ‚Istmo de la Pared’, einer Landschaft bedeckt von Sand,Winderosionen und Dünen von unvergleichlicher Schönheit. Daran anschließend - im Westen – zieht sich der riesige wilde Strand von Barlovento und Cofete hinab bis zum monumentalen ‚Roque del Moro’ und endet an der ‚Punta Pesebre’, wo sich die beeindruckenden Klippen ‚Caleta de la Madera’ befinden.

Zwischen ‚Punta Pesebre’ und dem südlichsten Punkt der Insel ‚Punta de Jandia’ mit dem Leuchtturm ‚Faro de Jandia’ liegt die ‚Playa de Ojos’ , einem faszinierendem Naturstrand durchzogen von Basaltformationen (Diques), die den geologischen Ursprung der Insel sinnlich erfahrbar machen.

Obwohl die Insel nur aus Stein und Fels zu bestehen scheint, hat keine der kanarischen Inseln so viele Sanddünen und lange Sandstrände zu bieten – mehr als 150!
Sie können sich also aussuchen, ob Sie einsame kleinere Strände aufsuchen wollen oder mehr Freude an den langen ausgedehnten playas wie der Playa de Sotavento (oberhalb von Morro Jable ) haben, an denen Sie über 20 km laufen können , wenn wohl auch unabdingbar zwischen Touristen.

Fuerteventura hat über 3000 Sonnenstunden im Jahr…es ist das ideale Badeparadies: kristallklares Wasser und goldgelber feinster Sandstrand.

Sie können aber auch die Insel für sich entdecken: durch wunderbar einsame Wanderungen kann Ihnen die Stille begegnen - das Tosen der Brandung mag Sie zu Ihrem Rhythmus führen oder die eruptive vulkanische Landschaft schenkt Ihnen – während Sie die Reinheit der Luft einatmen – einfach Glücklichsein: Fuerte - Ventura !

Die Insel